Reisende mit Handicap

Wir sind da für Reisende mit Handicap.

TESSIN (SCHWEIZ)
Reisende mit Handicap können beim SBB Call Center Handicap Hilfe zum Ein- und Aussteigen an den Tessiner Bahnhöfen bestellen. Bitte melden Sie Ihre Reise mindestens eine Stunde vor Abfahrt an. Der Hilfsdienst ist unentgeltlich und steht Reisenden im Rollstuhl, Gehbehinderten, Blinden, Seh- und Hörbehinderten sowie Reisenden mit einer geistigen Beeinträchtigung zur Verfügung.

Im Tessin sind auf den von TILO bedienten Strecken fast ausschliesslich Flirt-Züge im Einsatz, die besonders geeignet sind für Personen mit einer Behinderung, ältere Reisende und Eltern mit Kinderwagen. Diese Fahrzeuge verfügen über einen Niederflureinstieg, sodass Reisende im Rollstuhl bequem und autonom ein- und aussteigen können, ohne Stufen überwinden zu müssen. Allerdings ist zu beachten, dass autonomes Reisen auf Flirt-Zügen nur möglich ist, wenn angepasste Perrons (Typ P55) den stufenfreien Zugang zu den Fahrzeugen ermöglichen. Im Tessin verfügen folgende Bahnhöfe über solche Perrons: Bellinzona, Lamone-Cadempino, Cadenazzo, Capolago-Riva S. Vitale, Gordola, Lamone, Locarno, Lugano, Mendrisio S. Martino, Mendrisio, Stabio und Tenero. An den grösseren Bahnhöfen im Tessin steht Reisenden mit einer Behinderung ausserdem ein Mobilift zur Verfügung, über den sie mit Hilfe des Bahnhofspersonals bequem ein- und aussteigen können. Dieser Dienst ist unentgeltlich, muss jedoch im Voraus beim SBB Call Center Handicap bestellt werden.

SBB Call Center Handicap
Aus der Schweiz: 0800 007 102 (gratis von 6.00 bis 22.00 Uhr)
Aus dem Ausland: +41 512 257 844
mobil@sbb.ch

LOMBARDEI (ITALIEN)
In der Lombardei wird die Unterstützung von Reisenden mit Handicap sowohl an den Bahnhöfen als auch in den Zügen von Trenord angeboten. Dies gilt auch auf den TILO Regionalzügen, sobald sie die italienische Grenze überqueren. In Italien sind die Perrons jedoch nicht vom Typ P55. Das bedeutet, dass sie nicht gleich hoch sind wie der TILO Flirt- Niederflureinstieg. Deshalb ist für Reisende mit einer Behinderung ein autonomes Reisen hier nicht möglich.

Um den Hilfsdienst rechtzeitig organisieren zu können, werden Reisende mit einer Behinderung gebeten, ihre Bedürfnisse mindestens 48 Stunden vor Antritt der Reise Trenord mitzuteilen. Wenn diese Mitteilung nicht erfolgt, versucht Trenord das Beste, um Reisenden mit einer Behinderung trotzdem die nötige Hilfe zu leisten. In Ausnahmefällen, die sich Trenord zu prüfen vorbehält, kann der Hilfsdienst auch ohne Voranmeldung direkt beim Bahnhof- oder Zugpersonal angefordert werden. Um eine Reise zu buchen, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an das Contact Center Trenord.

Contact Center Trenord
Aus Italien: 800 210 955 (jeden Tag von 8.15 bis 19.45 Uhr)
Aus Italien und dem Ausland: +39 02 72 49 49 49 (von Montag bis Sonntag von 5.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr nachts).
Für weitere Informationen über den Dienst: disabili@trenord.it
Im Falle von baulichen Hindernissen am Bahnhof oder im Zug: senzabarriere@trenord.it